Einnahmen, Ausgaben, Kosten, Sparen, Konto Überziehung
Trennstrich
Trennstrich
Trennstrich
Trennstrich
Trennstrich
Trennstrich


SHW Privatschuldnerberatung e.U.     SHW Privatschuldnerberatung e.U.    


SSL Datensicherheit


Privatkonkurs Pleite Notstand Hilfe Kredit Konto Zinsen GläubigerSchulden Schuldenprävention Haushaltsbudget Finanzanalyse
Bürgschaft Delogierung Schuldner Exekution Existenzminimum Krida

Schuldenprävention

Definition   „Schuldenprävention“ bedeutet eine nachhaltige Verhinderung von Überschuldung durch systematische und strategische Aufklärungsarbeit.  
     
Hintergrund  

Die Wirtschaft hat die Kaufkraft von Kindern und Jugendlichen längst erkannt und versucht mit immer neuen Strategien, Produkten und Trends eine Konsumorientierung und Kundenbindung zu erreichen. Bis zum 18. Lebensjahr sind Jugendliche per Gesetz zwar offiziell geschützt, dennoch tappen immer mehr Jugendliche bereits vor Erreichen ihrer Volljährigkeit in die Schuldenfalle, aus welcher der Weg heraus schwer gefunden wird.

Vor diesem Hintergrund ist die Schuldenpräventionsarbeit gerade bei Kindern und Jugendlichen besonders wichtig. Es gilt, bereits im Frühstadium praxisnah über das Thema Geld zu informieren und auf typische Schuldenfallen, wie etwa Handy, Internet oder Kredite hinzuweisen, um so die Handlungskompetenzen junger Menschen zu erhöhen.

Folgender Statistik kann entnommen werden, dass rund 1/3 aller Personen, die das Service der Schuldnerberatungsstellen genutzt haben, in den Altersgruppen bis 30 Jahren zu finden sind. 

     
   
 SchuldnerInnen 2012 nach Alter
     
Workshops Aus diesem Grund bieten wir Seminare und Workshops an, die das Thema „Schuldenprävention“ behandeln. Je nach Zielgruppe stimmen wir unser Angebot der entsprechenden Veranstaltungsinhalte individuell ab. Geleitet werden die Workshops von Personen mit langjähriger Erfahrung in Sozialarbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen.

Im Mittelpunkt steht Bewusstseinsbildung bei den betroffenen Menschen (Jugendlichen als auch Erwachsenen) im Umgang mit Geld. Sensibilisierung im Konsumverhalten und Implementierung von unterstützenden Materialien (Haushaltsbuch, Schuldenliste, Gläubigerliste, …) ins tägliche Leben.

Daraus leiten sich unsere Inhalte ab:

Unsere Workshop-Inhalte   Sensibilisierung für die Problematik
• Verhinderung von Überschuldung
• Vermeiden von Schäden und Nachteilen
• Aufbau und Stärkung von Planungskompetenz
• Stärkung von Handlungskompetenzen
• Förderung der Eigenverantwortlichkeit
• Förderung eines kompetenten Umgangs mit Geld

Weiters geht es aber auch um Bewusstseinsbildung in Bezug auf ...

• Bedürfnisse und Wünsche
• Werte und Lebensqualität
• Ressourcen
• Konsumverhalten
• Selbstwert stärken
     
Anfragen und Kontakt   Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme, um mit Ihnen Ihr individuelles Angebot zusammen zu stellen.
 
 

schuldenhilfswerk.at | Laimburggasse 11, 8010 Graz | Kontakt: office@schuldenhilfswerk.at | Impressum | AGB